Die U13w2 findet nach nervösem Beginn wenig Konstanz

Nach einer langen Coronapause und nur wenigen gemeinsamen Trainings ging es schon am 25. September für die U13w2 zum 1. Spieltag in der Landesliga nach Laudenbach.
Die anfängliche Nervosität der Mädels vor dem ersten Wettkampf wurde im ersten Spiel besiegt, das die Mädels mit 27:25 und 25:19 gewannen! Es wurde schnell klar, Aufschlag und Annahme bestimmen das Spiel.
Diese Spielelemente bestimmten auch die folgenden Spiele gegen Bretten, Vogelstang und Laudenbach – leider alle mit 0:2 verloren. Auch weil sich die jungen Volleyballerinnen bei ihrem ersten Turnier schnell aus der Fassung bringen ließen.
Nach der anfänglichen Euphorie heißt das, dass wir in den kommenden Trainings neben Technik und Spielfähigkeit mehr an der Wettkampfhärte arbeiten werden.
Es spielten:
Miyuki, Rosalie, Sophie, Alida
Betreut von Anastasia Becker und Amira Trautmann (Jugendspielerinnen Damen 4)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.