U14: Nordbaden triumphiert bei BaWü-Spielserie in Bühl

Bühl, 25.1.2020. Bei der letzten BaWü-Spielserie der Saison 19/20 landete der Bezirkskader des NVV einen überraschenden Erfolg und krönte einen erfolgreichen Tag mit dem Turniersieg. Auch die vier weiteren Teams aus Nordbaden konnten hervorragende Platzierungen erreichen. Aus Heidelberg waren 11 Spieler und Trainer Christian Lohse daran beteiligt.

 

Vor dem Start trainierten die Nachwuchspieler der Baden-Württembergischen Landesverbände zunächst unter der Anleitung von Landestrainer Michael Mallick und feilten an den Grundtechniken. In Bühl lag der Schwerpunkt diese mal auf dem Angriffsschlag. Nach einer Stunde intensiven Trainings bei denen die Spieler an ihrem Armzug und dem Anlaufrhythmus arbeiteten, startete dann die erste Turnierrunde.

Insgesamt 27 Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg traten bei dem Turnier an – und von Beginn an ging es eng zu. Nach zwei umkämpften Turnierrunden und vier Stunden Spieldauer (insgesamt 16 Spielrunden) stand das Team NVV 2 mit Paul, Mika und Kilian (alle HTV/USC Heidelberg) als Finalteilnehmer fest. Die vier anderen Teams verwandelten derweil die Schwarzwaldhalle in einen wahren „Hexenkessel“. Getragen vom Publikum mobilisierten die drei Nordbadener noch einmal alle Kräfte und nutzten ihren Heimvorteil: gegen den Favoriten aus Friedrichshafen lagen sie von Anfang an vorne und setzten sich letztendlich klar durch.

Voller Einsatz: Paul sichert einen Ball mit dem Kopf.

 

Als Preis durfte sich jeder Spieler einen einzigartigen Wimpel aus der Kollektion von Landestrainer Mallick aussuchen, den die Jungs im Foto stolz präsentieren.

Erfreulich war auch das Abschneiden der vier weiteren Teams, die in der B-Gruppe Top Platzierungen erzielten und am Ende die Plätze 1, 2, 3 und 5 in der „zweiten Liga“ belegten.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.