Erst Platzregen, dann Medaillenregen

Auch das zweite Beach-Spielfest am 04.07.2021 für die U12/U13/U14 Mädels war wieder in Bruchsal. Der Ausrichter und der NVJ freuten sich über 67 volleyballbegeisterte Spielerinnen im Bruchsaler Sand, die den Tag gemeinsam mit Volleyball verbringen wollten. Der HTV war dieses Mal mit 18 Mädels der Jahrgänge 2011 bis 2008 vertreten, die von unserer D2-Spielerin Meike Zimmermann betreut wurden.

Unter der Leitung der NVJ-Auswahltrainerin Conny Brückl begann um 10 Uhr eine Trainingseinheit. Der Fokus lag hier auf der Hufeisen-Technik, um die obere Annahme im Beach-Volleyball zu vertiefen. Kurz vor 12 startete das heiß ersehnte Turnier.

Aufgrund der hohen Anzahl an Teilnehmern, gab es an diesem Spieltag vier Ligen. Mit knapp 20 Teilnehmerinnen, war der HTV in jeder Liga vertreten. Die Kaderspielerinnen starteten in der Champions League. Ein besonderes Erlebnis war das Turnier für unsere Jüngsten von der U12, die erstmals an einem Turnier teilnahmen. Den Mädels hat es viel Spaß gemacht und sie haben viele neue Erfahrungen gewonnen.

Dank der zahlreichen Beteiligung kamen alle zu vielen Ballkontakten. Gegen 12:45 Uhr zog ein Gewitter auf, das – die Beachfelder in Bruchsal nicht direkt traf – aber starken Regen brachte. Viele Kinder und Eltern verließen die Beachfelder fluchtartig. Die Plätze in den unteren Ligen wurden deswegen nicht mehr ausgespielt.
Nachdem der Platzregen nachgelassen hatte, wurde das Turnier in der Champions League auch bei Regen fortgesetzt. Ein HTV Bundesliga-Team wurde für sein Ausharren belohnt. Da ein Team aus der Champions League nicht mehr vor Ort war, durfte es dessen Platz in Champions League übernehmen. Die Freude über die sportliche Herausforderung war groß.

Neben dem Wasser vom Himmel regnete es – wie schon beim 1. Spielfest – für die HTV-Mädels wieder viele Medaillen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.