Premiere für die weibliche Jugend bei Deutschen Meisterschaften

Am 14. Juli 2022 startete mit der U15w des Heidelberger TV erstmals ein weibliches
Volleyball-Jugendteam des HTV mit dem Ziel Oberhausen (im Ruhrpott) zu einer
Deutschen Meisterschaft.
Nach dem Check-In in der Unterkunft ging es gleich zum Technical-Meeting auf der
Beachanlage des VC Bottrop. Nach der Registrierung der Vereine und Spielerinnen
gab es Infos zum Regelwerk und zum Spielplan für die Vorrunde.
Mit SC Potsdam hatte der HTV eine Hausnummer in der Gruppe. In der ersten Partie
gegen Bad Laer war das Premierenfieber zu spüren. Nach 2 Niederlagen waren die
Young Vikings in der unteren Hälfte des Tableaus – um die Plätze 13 bis 24.
In der Zwischenrunde kam mit Borken (NRW) der nächste große Brocken – endlich
den ersten Satz gewonnen. Nach der dritten Niederlage war die Enttäuschung groß
und die Stimmung am Tiefpunkt. Mit nur noch wenig Selbstvertrauen ging die Partie
gegen den Lokalrivalen aus Freiburg erst am Ende aller Sätze verloren – da wäre
mehr möglich gewesen.
Nach einigen Gesprächen im Team landeten die Young Vikings in der Finalrunde
endlich den ersten Sieg gegen den TV Bommersheim aus Hessen. Mit dem wieder
erstarkten Selbstvertrauen war die Begegnung gegen Mendig schon nach den zwei
Sätzen im Beachvolleyball gewonnen. Am Ende stand Platz 21.
Es war für alle war eine neue und tolle Erfahrung. Das Team konnte für die nächste
Hallensaison bei der U16w viel mitnehmen.

Es spielten: Linnea, Leonie, Wiebke, Moira, Matylda und Naia
Betreut von: Lena Rollfing und Oli Harbauer

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.