Die erste Deutsche Beachvolleyballmeisterschaft im Jugendbereich ist gespielt und die anderen werfen ihre Schatten voraus.

_upscale

Bei der vom 8.-10. Juli in Freiburg gespielten U16 BDM belegten unsere Jungs  mit Platz 19 (Kilian Kölbel und Paul Häfele) und 21 (Jan Beisel und Mika Zimmer) versöhnliche Platzierungen. Unter den 36 Teams.
Am ersten Wettkampftag war leider noch sehr viel Unerfahrenheit und Nervosität im Spiel, so dass man sich von den Platzierungen 1-18. verabschieden musste.
Allerdings war hier schon eine Steigerung über den Tag zusehen. Was sich am 2. Tag fortsetzte und schließlich am Sonntag mit dem 19. und 21. Platz endete.
Wir gratulieren und drücken euch für nächste Saison mit mehr Erfahrung die Daumen für noch bessere Platzierungen.

Nächste Woche stehet dann schon die U15 BDM in Bottrop auf dem Plan.
Hier werden wieder eimal unsere Jungs (Thore Jarre, Michael Lorenz, Gabriel Gillmann, Janina Köbel, Constantin Stieber, Theo Overkamp), die von Sebastian Ditschmann, der auch schon die U16 Teams betreut hatte, teilnehmen.
Zum ersten Mal wird auch ein weibliches Team (Naja Ballhorn, Leonie Bitterlich, Linnea Papa, Moira Simon, Wiebke Unkel, Matylda Naja) teilnehmen, das von Oliver Harbauer und Lena Rolfing betreut werden wird. Zu dieser erstmaligen Qualifikation für solch ein Ereignisse unsere Glückwünsche.

Des weitern stehen am 29-31. Juli die U17 BDM in Baby an, bei der vom HTV Nils Poggemöller und Luke Simon im männlichen Bereich, sowie bei weiblichen U17  aus unserem Damen 1-2 Bereich Tessin Höger mit ihrer Partnerin vom TV Brötzingen teilnehmen werden.

Für die älteren Altersklassen stehen noch Qualifikationsturniere an.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.