Amberg, 12.01.20. “So sehen Sieger aus! Schalalala!” schallte es durch die Sporthalle des Erasmus-Gymnasium im Amberg, nachdem Kilian den Matchball präzise im Leipziger Feld versenkt hatte. Damit krönte sich die U14 der Young Vikings zum Sieger des Amberger Drei-König-Turniers.

In einem hochklassig und international besetzten Teilnehmerfeld trafen die Heidelberger in der Gruppenphase auf den SV Lohhof, VC Amberg und Slavia Pilsen 2. Schon das Auftaktmatch verlief dramatisch - nachdem die Heidelberger zunächst lange in Führung gelegen hatten schlichen sich mehr und mehr Fehler in das Spiel der jungen Wikinger. Also musste die Entscheidung im Tie-Break fallen. Unter Druck konnten sich die Heidelberger Jungs dann nochmal steigern und sicherten sich letztlich deutlich den Sieg. Danach waren sie in der Gruppenphase nicht mehr aufzuhalten: souverän setzten sie sich ohne Satzverlust gegen den Gastgeber vom VC Amberg und gegen die zweite Mannschaft des tschechischen Teams Slavia Pilsen durch.

Damit standen sie am Sonntag ungeschlagen im Halbfinale, wo sie auf die erste Mannschaft aus Pilsen trafen. Durch gute Aufschläge setzten sie die Tschechen von Anfang an unter Druck und spielten sich schnell eine deutliche Führung heraus - die sie bis zum Ende nicht mehr abgaben.

Im Finale wartete dann das Spitzenteam aus Leipzig. Doch die Jungs von Trainer Christian Lohse waren von Beginn an hellwach und zwangen die Leipziger Angreifer durch gutes Abwehrspiel und starke Blocks zu Fehlern. Erst gegen Ende wurde es noch einmal spannend, denn je näher der Sieg rückte, desto nervöser wurden die Spieler. Und die Leipziger waren gewillt diese Chance zu nutzen und glichen bei 24:24 noch einmal aus. Doch im achten Versuch verwandelten die Heidelberger endlich auch den Matchball und konnten über den Turniersieg jubeln.

Im parallel dazu ausgetragenen U13 Turnier sicherte sich die U13 von Trainerin Johanna Schorer den dritten Platz. In der Gruppenphase trafen sie zunächst auf das Mädchen-Team der Gastgeber aus Amberg und die Bezirksauswahl der Oberpfalz. Beide Teams konnten den Heidelbergern nicht Paroli bieten und wurden klar mit 2:0 geschlagen. Im Halbfinale ging es dann gegen die groß gewachsenen Jungs des Gastgebers. In einem hoch dramatischen Spiel unterliefen den Heidelbergern am Ende zu viele vermeidbare Fehler, so dass der Sieg am Ende an den VC Amberg ging. Mit einem souveränen 2:0 gegen die Auswahl der Oberpfalz sicherten sie sich aber doch noch einen Platz auf dem Siegerpodest. Damit durften sie am Sonntag auch noch bei der U14-Konkurrenz mitmischen und landeten nach Siegen über Pilsen II und Schwandorf verdientermaßen auf Platz 9.

Es spielten:

U14: Paul, Kilian, Mika Z., Jan, Lasse, Julian M., Julian S.

U13/U14 II: Constantin, Theo, Jannik, Mika K., Felix (alle U13+U14), Nepomuk, Moritz und Leo (U14)