Eine dicke „4“ und „Ettlingen“ war in unseren Kalendern für den 3. Februar geschrieben. Doch zum Glück betraf dieser Eintrag nicht die Zeugnisse zum Schulhalbjahr, sondern den vierten Spieltag in der Volleyball Verbandsliga der U13m.

image5

An diesem Sonntagmorgen trafen wir uns um 8:15 Uhr auf dem Helmholtz-Parkplatz und begrüßten uns überwiegend, fast ausgeschlafen. Trainer Franky ging die Mannschaftsaufstellung durch:
Team 1: Nepomuk, Jonas, Constantin, Paul
Team 2: Jannik, Mika, Julian S., Theo
Team 3: Jakob, Julian M., Michael.

Die anschließende Fährt nach Ettlingen verlief nicht nur problemlos, sondern auch unterhaltsam. Dem offiziellen Spielbeginn um 10:00 Uhr ging das Aufwärmen und unser gemeinsames Einspielen voraus, bevor es gegen die anderen Mannschaften ging: Ettlingen/Rüppur 1, Ettlingen/Rüppur 2 und TV Bühl.
Der Spieltag begann in zwei Gruppen. Auf dem ersten Spielfeld eröffnete Ettlingen/Rüppur 1 gegen HTV 2. während sich unsere Mannschaft im ersten Satz klar mit 25:18 durchsetzte, geriet unser Spiel anschließend ins Stocken und plötzlich lagen wir 20:24 zurück. Glücklicherweise behielt unsere Mannschaft um Kapitän Mika die Nerven und konnte das Blatt wenden. Nach dem Ausgleich wurde das Spiel besonders spannend und endete schließlich 28:26 zugunsten von HTV 2.
Auf dem anderen Spielfeld traf HTV 3 auf den Gastgeber Ettlingen/Rüppur 2 und konnte sich klar mit 25:7 und 25:3 durchsetzen. Unsere weiteren Spiele der Gruppenphase endeten:
HTV 1 gegen Ettlingen/Rüppur 1 (25:7 und 25:3)
HTV 1 gegen HTV 2 (25:20 und 26:24)
HTV 3 gegen TV Bühl (25:23 und 25:16).

Nach einer kurzen Mittagspause von etwa einer halben Stunde folgten die Spiele um Platz 5 und 3, sowie das Finale. Unsere zweite Mannschaft gewann das Spiel um den 3. Platz gegen TV Bühl souverän mit 25:15 und 25:20.
Besonders spannend wurde noch das Finale, in dem sich „alte Freunde“ gegenüber standen: HTV 1 gegen HTV 3. Gut vertraut mit den Stärken und Schwächen der anderen, gelangen uns lange, abwechslungsreiche Ballwechsel über 3 Sätze. Bei einem Zwischenstand von 14:9 im einschneidenden Tiebreak traten erneut Durchhaltevermögen und gute Techniken zu Tage, sodass die Zuschauer noch weiter unterhalten wurden. Am Ende errang HTV 3 mit 15:12 den Sieg im Finale.

Es war für uns alle ein schöner, erlebnisreicher Spieltag, der uns großen Spaß gemacht hat. Wir bedanken uns besonders bei Franky, Luis, Peri und Christian für die gute Vorbereitung.
(Michael L.)