Saisonrückblick U14 Männlich

Eine spannende Saison liegt hinter den Jungs der U14 männlich. Nach zwei Jahren ohne Wettkämpfe durfte das Team von Trainer Bertram Beierlein nun endlich erste Wettkampferfahrungen sammeln. Die mangelnde Erfahrung war den Jungs auch am Anfang der Saison noch deutlich anzumerken. Doch durch intensives Training machten die Jungs große Fortschritte und steigerten sich von Spiel zu Spiel. 
Nach einem schwierigen ersten Spieltag konnten die Heidelberger schon ab dem zweiten Spieltag mit den Top-Teams aus Karlsruhe mithalten und die zweite Mannschaft aus Karlsruhe sogar deutlich schlagen. 
Am Ende der Saison landeten die jungen Wikinger auf dem dritten Platz, etwas Verletzungspech am letzten Spieltag verhinderte die Vizemeisterschaft. 
Trotzdem waren die Jungs um Kapitän Felix damit für die Süddeutsche Meisterschaft in Rottenburg qualifiziert. Dort durften sie sich mit den besten Teams aus Baden und Württemberg messen. Sie zeigten einige sehenswerte Spiele, waren aber den Top-Teams doch noch klar unterlegen. Trotzdem waren die großen Fortschritte gegenüber dem Saisonbeginn unübersehbar und selbst gegen Friedrichshafen konnte das Spiel lange ausgeglichen gestaltet werden. 
So können die Jungs am Ende ihrer ersten Saison stolz auf die bisherigen Leistungen zurückblicken und starten motiviert in den Beach-Sommer, wo als großes Highlight die U15 Meisterschaft ansteht.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.